RGP - Relaisons & Garage Players

 

RGP - Relaisons & Garage Players, ist eine Fusion zweier Beatbands, die aus der „Weimarer Szene“ früherer Zeiten nicht weg zu denken waren!


Mitte der 60er bis in die 70er Jahre waren beide Bands für ihren unverkennbaren Sound bekannt. Mit Songs der ANIMALS, der BEATLES, den KINKS bis zu den YARDBIRDS zogen sie das Publikum in ihren Bann. Nach mehreren Mitgliederwechseln lösten sich „The Relaison“ 1981 auf.


Die „Garage Players“, gegründet im Herbst 1965 mussten sich, dem Zeitgeschmack übereifriger Kulturfunktionäre folgend, in „GP- Combo“ umbenennen. Das Publikum selbst ließ den ungeliebten Zusatz Combo weg und fortan gab es nur noch „GP“. Aus dieser Konstellation ging 1971 mit neuen Musikern nach und nach die Band "Bayon" hervor.


Nach einem Privatkonzert der „Relaisons“ im Jahr 2001, formierte sich die Band neu und schloss sich mit zwei Musikern der „Garage Players“ zusammen.

Mit ihrem neuen Bassisten Manuel Müller  spielten die Brüder Andreas „Andy“ Ghiletiuc (voc) und Georg „Schorsch“ Ghiletiuc (lead git/voc) der „RELAISONS“ mit den Gründungsmitgliedern der „GARAGE PLAYERS“, Helmut Görmar (git) und Rainer „Hoppel“ Hasert  (dr) nun wieder viele bekannte Songs der Beat-Ära.


Anfang 2009 verließ der Bassist Manuel Müller die Band. An seine Stelle trat Michael "Micha" Wiesner, der zwischen 1965 und 1969 bei den Weimarer „The Earls“ spielte.


Um das musikalische Spektrum zu erweitern,  konnten wir Harald „Harry“ Marx (päd. mus., org, keyb, git, voc) im Jahre 2009 „wiedergewinnen“. Nachdem er 1971 in Friedrichroda seine erste eigene Band „Flash 71“ gegründet hatte (1971 bis 1974), spielte er 1974 bis 1977 bei „The Pearls“ in Rostock (Armeezeit) und später bis 1986 in der in Weimar und Umgebung beliebten Coverband "con brio".